Mittelmäßigkeit ist von allen Gegnern der schlimmste.

(J. W. Goethe)

Deshalb suchen wir unser Personal nach Persönlichkeit, Zuverlässigkeit, Referenzen, Empathie, Berufs- und Lebenserfahrung aus.

Wie lernen wir unsere Mitarbeiter kennen?

Wir führen anhand der Lebensläufe mit jedem Bewerber ausführliche Gespräche:

  •  Wer sie sind?
  • Was sie ausmacht?
  • Was sie in den letzten Jahren gemacht haben?
  • Welche Präferenzen sie haben?
  • Warum sie gerade in der Betreuung arbeiten wollen?
  • Welche Referenzen sie vorzuweisen haben?
  • Welche Freunde und ehemaligen Arbeitgeber sich für sie verbürgen würden

Was überprüfen wir?

Wir sind uns unserer Verantwortung unseren Kunden gegenüber bewußt.

  • Die Zuverlässigkeit
  • Die Ehrlichkeit
  • Die Referenzen
  • Das polizeiliche Führungszeugnis
  • Die Zeugnisse
  • Alle arbeitsrechtlichen Notwendigkeiten, wie z.B. die Personalien usw.

Wann stellen wir unsere Mitarbeiter tatsächlich ein?

Nachdem wir unsere Bewerber geprüft haben, entscheidet bei uns das Bauchgefühl und ob wir diesen Mitarbeiter auch für die Betreuung unserer eigenen Familien einsetzen würden.

Wie werden unsere Mitarbeiter bezahlt?

Für uns spielt die Mindestlohndebatte keine Rolle, weil wir unsere Mitarbeiter übertariflich bezahlen. Zufriedene Mitarbeiter bleiben uns länger erhalten. Der Lohn spielt dabei neben vielen anderen wichtigen Faktoren eine große Rolle.